Licht- und Farbevent "Light in Motion"

Licht- und Farbevent "Light in Motion", Baumesse Wieselburg 2001: Detail, rechter Experimentalraum in einer Rot-Stimmung.

Zwei ident eingerichtete Räume, gleichzeitig einsehbar und auch beide voll begehbar, wurden mit Wohnlicht aus verschiedensten Leuchten gestaltet: Hängeleuchten, Steh- und Wandleuchten, Bodenobjekte, "Wallwasher" aus der rückwertigen unteren Bodenkante. Es entstanden zwei sehr ähnliche Räume, auch die Leuchten waren zum größeren Teil ident, nur mit verschiedenen Leuchtmitteln bestückt, teilweise wurden aber auch bewusst andere Leuchten und Lichtobjekte aufgestellt. Die einzelnen Leuchtkörper waren alle getrennt schaltbar, sie wurden in Gruppen zusammengefasst und auf ein Lichtmischpult übertragen. Dieses – ein Touchscreen – wies 16 Felder auf, jedes eine eigene Lichtstimmung, beim Berühren schaltete man bestimmte Lichtgruppen ein und sah dann zB den Erlebnisraum "Volcano": knisternde Partystimmung in Rot, "Oasis": in entspannenden, aber teils auch aufregend faszinierenden Grüntönen, "Dizzy": eine bunt-verrückte Partystimmung nicht ohne dem zusätzlich schaltbaren "Schwarzlicht" einer UV-Lampe, aber auch normale Wohnstimmungen, wie abendliches Fernsehlicht oder die Plauderstunden mit den Kindern.

Im Bild: "Dizzy" mit Lichtschläuchen in Glasfasertechnik.