"Top Light Color" - die legendäre Ausstellung 2001, Seitenstetten, NÖ

Im Bild das "ERCO-Büro", einer der zehn lichtgestalteten Räume im Meierhof des Benediktiner-Stiftes.

 

Die Top Light Color war eine völlig einzigartige interaktive Licht- und Raumerlebnisschau, die wir in zehn kreuzgewölbten Räumen des Stifts durchführen durften. Alle Raumbeleuchtungen setzen sich aus einer größeren Anzahl von Leuchten zusammen, die alle wiederum einzeln schaltbar waren und in verschiedenen Lichtstimmungen abgerufen wurden. International bedeutende Lichtfirmen sponserten diese Veranstaltung durch die Beistellung hervorragender Designerleuchten, so gestaltete neben dem erwähnten "ERCO-Büro" die Firma Louis Poulsen, Kopenhagen, ein weiteres Schaubüro als Homeoffice. Swarovski, Tirol, Phillips und Artemide, Milano waren Sponsoren.

Den Hauptteil der elektronischen Steuerungsanlagen sponserte Merten, Wien und ein großes Dankeschön muss vor allem auch den örtlichen Elektrikern ausgesprochen werden, die viele Kilometer von Kabeln zu verlegen hatten. Naturgemäß brauchte diese Ausstellung viel Strom (was nicht heißt, dass wir durch die Lichtplanungen Strom verschwenden wollen, man kann Licht auch sehr ökonomisch installieren und dies keineswegs mit Sparlampen), hier aber in Seitenstetten musste die EVN ein gewaltiges temporäres Zusatzkabel verlegen, um den Event unter Strom zu halten.

Ein Lichtkongress rundete die Veranstaltung ab:

Internationale Fachexperten sprachen über Lichtwirkung auf den Organismus, Strahlungsphänomene bis zu Biophotonen und radiästhetische Phänomene, Lichtwandel im Rahmen der Chronobiologie und die Grundlagen der Farbpsychologie.

Dieser Kongress ist der Prototyp für geplante weitere Kongressveranstaltungen des Instituts – wir suchen Veranstalter!