Unser Mitarbeiter Andreas Göltl bei der Gestaltung des dreigeschossigen Fassadenbildes "Turm der Technik", Blindenmarkt

Im Herbst 2000 erhielten wir die Einladung, den gesamten Revitalisierungsprozess an der Hauptschule und Musikschule Blindenmarkt, NÖ, mit einem Licht- und Farbconsulting zu begleiten. Einer der Höhepunkte war der Auftrag zu zwei Wandbildern, die wir zur Bereicherung der Fassadengestaltung vorgeschlagen hatten. Es existierte bereits ein wesentlich kleineres Keramikrelief aus früheren Zeiten, die Geschichte Blindenmarkts darstellend, das wir zu erhalten trachteten und von dem aus farbig die ersten Impulse zu den großen Bildgestaltungen genommen wurden. Beim Entwurf folgten wir der Bildsprache der postmodernen Architektur und entwickelten zunächst den "Turm der Technik" auf jener Fassadenschmalseite, auf die die Räume für technisches Werken münden. Es entstand eine abstrahierte Turmdarstellung mit Einsprengungen einiger realistischer Bilddarstellungen: Technische Zitate, wie Flugzeug, Roboter (C3PO aus Star Wars), Sonnenkollektor und Windrad, im obersten Bereich ein impressionistisch in Farbenpunkte zerlegtes Gesicht in Puzzlestückform.