Richtiges Licht im Winter - ein Gesundheitsbrunnen

Die Herbst - und Winterzeit fordert von uns als ehemalige Tropenwesen viel Kraftaufwand, um mit dem kühlen Klima zurecht zu kommen.

•  Winterdepression - eine nicht zu unterschätzende Gefahr.
  Moderne technische Leuchtmittel:
    Sie können uns heute die Sonnenqualität ins Haus bringen,
    aber auch schaden - je nach Art ihrer Lichttechnik
 Jetzt Ihre Lichtanlegen in Haus, Wohnung oder Betrieb sanieren:
    So können Sie die kühle Jahreszeit gesund und vital aktiv durchstehen.

Denn die Lichtstrahlung ist nach neuesten Forschungen ein echtes Lebenelixier -
sie stärkt das Nerven- und Immunsystem, bekämpft Depressionen,
hat tagsüber die Wirkung von Endorphinen (Glückshormonen) und fördert über das Serotonin auch nachts den Schlaf durch Melatonin-Erhöhung.
Doch es muss das richtige Licht sein:
Unser Institut berät und kann auch Messungen der Lichtqualität durchführen.


Lichtsanierung bringt Stärkung der Gesundheit in der kalten Jahreszeit.

Winterdepression — und die wirksame Vorbeugung dagegen.

Licht macht gesund. Seine Strahlung erhöht sogar die Glückshormone über den Botenstoff Serotonin. Und das Erstaunlichste: Licht wirkt als natürliches (und kostenloses) Anti-Agingmittel. Was die Lichtbiologie heute erkannt hat und was wir verbessern können - lesen Sie mehr...


Melatonon-Serotonin, tägliche gesunde Lichtkurve, Strahlung auch über die Haut, Einrichtung einer Gesundheitslicht-Station im Haus,




Winterdepression darf nicht unterschätzt werden.
Sie gilt als ernst zu nehmende Krankheit (SAD - Seasonal Affective Disorder) und bedroht viel mehr Menschen, als man glaubt.

Denn sehr viele Menschen leiden unbewusst darunter, ihre Müdigkeit und Lustlosigkeit fällt nicht gleich auf und wird anderen Ursachen zugeschoben. In vielen Fällen kommt es aber auch zu stark auffälligen Symptomen: Fehlende Aktivität, Gewichtszunahme, weil Ersatz im Zuckerkonsumgesucht wird...oft auch schwerere Dpressionen.

Die beste Hilfe dagegen:

Viel gesünder und wirksamer als Medikamente schlucken oder die Verwendung extrem heller Therapieleuchten ist ein gesundheitsförderndes Lichtniveau im normalen Leben: In Haus und Wohnung und im Betrieb.

Der Gesundheitstipp: Die richtigen Leuchtmittel wählen.

Lesen Sie weiter...


Und das ist ganz einfach zu erreichen: man säubert seinen Arbeitsplatz und seine Wohnung von allen Leuchtmitteln, die keine echte Sonnenlichtqualität ausstrahlen.

Wer es sich so einrichten kann, dass er täglich an die Sonne geht, hat dort natürlich die beste Therapie.
Wie aber hält man mit Kunstlicht Gesundheit aufrecht?

Durch "Festkörperlicht", einfacher gesagt: echtes Glüh-Licht.


Dieses wirkt grundsätzlich anders als technische Formen des Entladungslichtes oder der Leuchtdioden (LEDs).

Der Gesundheitstipp:

Die Halogenglühlampe in ihren verschiedenen Spielarten.

Sie wird in vielen Formen angeboten: als normale Birnen- oder Kerzenform mit 27 oder 14 mm Schraubgewinde, als doppelt gesockelter Halogen-Stab, mit Steck oder Bayonett-Sockeln. Allen gemeinsam: kein Metalldampflicht und keine gefährlichen Substanzen wie Quecksilber, Thalium oder Gallium-Arsenid. sondern: Ein spezieller Metalldraht wird so stark erhitzt, dass er Lichtphotonen aussendet (für Techniker: "Prinzip der Festkörperlampe", das Licht hat das volle Sonnenspektrum und daher echte Kelvin-Grade auf der Planck´schen Temperaturkurve).

Nur hat sie gegenüber der klassischen Glühlampe auch einen Nachteil:
Der glühende Draht ist auf ein >Minimum zusammengeschrumpft und dort ist es auch heller (weil heisser) als beim gemütlich glührmden alten Glühlampendraht.


Und der hohe Wärmeanteil - der in EU-Kreisen als Energieverschwendung verteufelt wird?
Er ist in zweifacher Form segensreich:
Erstens ist dieser Strahlungsanteil (die unsichtbare Infrarot-Strahlung und der Nah-Infrarotanteil des Lichtes)

Aber das will man natürlich in der EU nicht wahr haben...

Wollen Sie mehr lesen? Bitte hier.


Das Institut für Licht und Farbe führt Beratungen und Planungen für Gesundheitslicht durch.

Quecksilber

Gallium-Arsenid (GaAs) im der Elektronik / Halbleitertechnologie

Thallium


Herbst- und Winterdepression, Therapie durch tägliches gutes Licht.

Aus aktuellem Anlass:

Herbst- und Winterdepression darf als anerkannte Krankheit nicht unterschätzt werden.
Heute gibt es sehr wirksame Methoden, diese Beschwerden zu verhindern.
Dies steht auch im Zusammenhang mit "Lichtgesundheit" und
gefährlichen bzw gesundheitsfördernden Leuchtmitteln.

Hier der ausführliche Text